Konzert mit Limpe Fuchs und Viz Michael Kremietz

Für Freitag, 27. September, lädt die Freie Waldorfschule Wangen e.V. zu einem Konzert ins Treppenhaus der Mittelstufe ein. Ab 20 Uhr bieten Limpe Fuchs und Viz Michael Kremietz dort mit einem Sammelsurium ganz besonderer Instrumente „Experimentelle Klangwelten“. Einlass ist am Haupteingang der Waldorfschule, Rudolf-Steiner-Straße 4, der Eintritt an der Abendkasse beträgt 10 Euro.

Die deutsche Komponistin und Klangperformancekünstlerin Limpe Fuchs, 1941 in München geboren, wird auf 40 Klangröhren spielen und Pauke, Viola und Gesang zu Gehör bringen. Dem Publikum bietet sich die seltene Gelegenheit, einer der frühen Avantgardistinnen der bundesrepublikanischen Szene zu begegnen, die aus der „Resonanz des Aufführungsortes“ ihre musikalischen Ideen entwickelt. Viz Michael Kremietz betreibt seit 20 Jahren Klangforschung in den Bereichen Ambiente, Weltmusik, Theater- und Performancemusik und hat bislang 12 CDs veröffentlicht. Der Musiker kann auf gemeinsame Konzerte und Projekte mit ChrisTine Urspruch, Wolf Dieter Storl, Alexander Lauterwasser oder Christian Bollmann & „Embryo“ verweisen. Am Freitag wird er mit Waterphon, Shakuhachi, Gong und Didgeridoo zu hören sein.