Die Grenzen meiner Sprache sind die Grenzen meiner Welt.
(Ludwig Wittgenstein)

Sprachen

Unsere Schülerinnen und Schüler erlernen zwei Weltsprachen: Englisch und Russisch. Diese fördern in ihrer Gegensätzlichkeit eine Horizonterweiterung.

Ab der 1. Klasse bilden die Kinder aus der Nachahmung an Spielen, Sprüchen und Liedern ein elementares Sprachgefühl und erste Sprachfertigkeiten aus; erst in der 4. Klasse kommt das Schreiben und Lesen der fremden Sprache hinzu.

In der Oberstufe werden literarische, landeskundliche und Alltags-Themen ausgewählt. Immer wieder inszenieren wir englische und russischsprachige Schauspiele und suchen den lebendigen menschlichen Kontakt zur Heimat dieser Sprachen in Reisen und Schüleraustausch.

Bewegungsfächer

Pflege und Förderung der körperlichen Entwicklung hat in unserer bewegungsarmen Zeit besondere Bedeutung.

IMG_7799aaDer Turnunterricht der Unterstufe beginnt spielerisch. Später kommen das Geräteturnen und die Leichtathletik hinzu. Die Heranwachsenden gewinnen dadurch die nötige körperliche Geschicklichkeit, Kraft und Geschmeidigkeit, die sie in unserer Zirkus-AG weiter vertiefen können.
Volleyball und Basketball sind für uns ein Mittel, um Fairness und Teamfähigkeit zu üben.
Die Bothmer-Gymnastik hilft unseren Schülern, die Orientierung ihres Körpers im Raum durch ein inneres Beobachten und Erfühlen wahrzunehmen. Sie schult Selbstbeherrschung und bewusste Bewegung.
Seit 2004 haben wir unsere eigene Fred-Lauer-Sporthalle.

Die Eurythmie fördert durch das gemeinsame Sich-Bewegen im Unterrichtsraum und durch das künstlerische Üben in der Gruppe in besonderem Maße soziale Wahrnehmungsfähigkeit.

Kunst gibt nicht das Sichtbare wieder, sondern macht sichtbar.
(Paul Klee)

Kunst

IMG_9389aaDie künstlerischen Tätigkeiten erfassen den ganzen Menschen, wirken phantasieanregend, harmonisierend und kräftigend. Vom Kindergarten an wird der Umgang mit Farbe und Form gepflegt; hinzu treten in den Epochen- und Fachunterrichten Übungen zu Sprache, Melodie, Klang und Rhythmus. Ab der 1. Klasse werden Musik und Eurythmie in eigenen Fachstunden unterrichtet; jedes Kind lernt Blockflöte, Kinderharfe und das Musizieren im Klassenorchester ab der Mittelstufe, dazu kommen klassenübergreifende Chor- oder Orchesterstunden.
Eurythmie ist eine von Rudolf Steiner geschaffene Ausdrucksform, um Sprache und Musik in der Bewegung sichtbar zu machen. Dieses Fach lehrt, die innere Bewegung und Stimmung, die in Musik und Sprache liegt, zu erkennen und mit dem Körper auszudrücken, es durchzieht die gesamte Schulzeit und bildet körperliche, seelische und geistige Beweglichkeit.
In der Oberstufe ermöglichen die Nachmittagsunterrichte eine künstlerische Vertiefung im Zeichnen, Malen, Plastizieren, Steinbildhauen und Schauspiel.

Religion

Achtung vor der göttlichen Schöpfung

Das Feiern der christlichen Jahresfeste gliedert unser Schuljahr, Achtung vor der göttlichen Schöpfung durchzieht den Unterricht.

  • In die Waldorfschule und den Kindergarten werden Kinder aller Glaubensrichtungen aufgenommen.
  • Das Zusammenleben der Religionsgemeinschaften ist auf Freiheit und Toleranz aufgebaut.
  • Unsere Schule gibt den Beauftragten der evangelischen und der katholischen Kirche sowie der Christengemeinschaft – bei Bedarf auch anderen Religionsgemeinschaften – die Möglichkeit Religionsunterricht zu erteilen. Alternativ wird freier christlicher Unterricht angeboten.

Handwerk

IMG_9245aaDie handwerkliche Bildung hat an unserer Schule neben den gedanklich orientierten Fächern eine gleichberechtigte Bedeutung. Sie beginnt bereits in der 1. Klasse mit dem Handarbeitsunterricht. In der Mittelstufe folgen der Gartenbauunterricht in unserem großen Schulgarten, das Werken mit Ton und Holz und der Hauswirtschaftsunterricht. Diese erworbenen Grundfertigkeiten werden dann in der Oberstufe in Nachmittagsunterrichten und in einem Küchenpraktikum vertieft. Hinzu kommen nun als neue Erfahrungsfelder Fächer wie Schmieden und Kupfertreiben, Spinnen, Weben und Schneidern. Die Arbeit am Werkstück kann als ein Stück Selbsterziehung verstanden werden, jedes Material hat spezifische Eigenschaften und verlangt eine eigene Behandlungsweise. Technologisch geprägte Fächer wie eine Einführung in die chemische Laborarbeit, das Buchbinden und praktische Grundlagen der Informatik runden das Unterrichtsangebot ab.